Bei herrlichem Golfwetter schickte Golflehrer Christian Bell die Teilnehmer des ersten World Amateur Golfers Championship-Qualifikationsturniers im Golfpark Renneshof auf die Runde. 34 Mitglieder sowie 23 Gäste hatten sich für dieses Turnier angemeldet und wollten sich für die Deutschlandfinals qualifizieren. Darüber war Hans Schlickum als Betreiber der Golfanlage sehr erfreut und konnte sich nach der Veranstaltung vorstellen, auch einmal ein Deutschlandfinale für diese außerordentliche Turnierserie auszurichten.

Der Golfplatz war für diese frühe Jahreszeit von Headgreenkeeper Sebastian Illbruck bestens hergerichtet worden, besonders die Greens waren schon in einem überdurchschnittlich guten Zustand.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt worden, und alle Teilnehmer konnten sich bei einer Bratwurst vom Grill und Bier vom Fass stärken oder, wenn es sein musste, den Frust ertränken.

Die neuen WAGC-Ballmarker

Bei der Siegerehrung waren dann  drei Sportfreunde vom Golfclub Duvenhof, die sich für das Finale qualifiziert hatten, leider nicht mehr anwesend. Mitstreiter Peter Illbruck: „Ich finde es als  eine ziemliche Respektlosigkeit gegenüber dem Veranstalter und dem  ausrichtenden Golfclub, nicht an der Siegerehrung teilzunehmen. Von Seiten des Veranstalters sollte man vielleicht einmal darüber nachdenken, nur anwesende Golfer zum Deutschlandfinale einzuladen.“

Alles in Allem waren Gäste und Mitglieder von dem erstmals auf der Anlage ausgerichteten Turniers sehr begeistert, und man freut sich schon jetzt auf die nächste Chance am 22. Juni 2019 bei hoffentlich ähnlich guten Bedingungen.

Ergebnisse