Mit dem „offenen Turnier“ im Europäischen GC Elmpter Wald endete am Samstag (3. August) die Serie der deutschen „World Amateur Golfers Championship“ (WAGC)-Qualifikationsturniere 2019 im Hinblick auf die beiden Deutschland-Finals am 25. August im GC Op de Niep (Klassen D, E und F) bzw. am 8. September im LGC Schoss Moyland (Klassen A, B und C).

„Es war an einem sehr schönen Tag zum Abschluss noch einmal eine tolle Veranstaltung mit einem starken Teilnehmerfeld von insgesamt 65 Spielerinnen und Spieler“, hieß es von Seiten der Organisatoren, und auch die Verantwortlichen im Europäischen GC Elmpter Wald waren mit „ihrer“ Veranstaltung mehr als zufrieden. Der Par 71-Platz in Niederkrüchten nahe der niederländischen Grenze vor Roermond präsentierte sich in einem sehr guten Zustand, was sich auch in der Summe der erzielten Stableford-Punkte bestätigte.

In fünf Klassen – die Klasse A blieb unbesetzt – wurden bei der unterhaltsamen und mit viel Engagement von Sekreatriats-Mitarbeiter Ulrich Klaus-Sasserath durchgeführten Siegerehrung die insgesamt 14 Erst-, Zweit- und Drittplatzierten genannt. Die Freude bei allen Finalteilnehmern war entsprechend groß, vor allem beim Ulrich Klaus-Sasserath selbst. Denn der frühere Hockey-Nationalspieler des Gladbacher HTC gewann mit starken 40 Punkten die Handicap-Klasse C und qualifizierte sich demnach auch für das Deutschland-Finale im LGC Schloss Moyland.