Mit Frank Holecek vom Krefelder GC als Sieger der Handicap-Klasse D (15,5 bis 20,4) und Friedhelm Delsing vom GC Wasserburg Anholt als Sieger der Handicap-Klasse E (20,5 bis 25,4) beim ersten von zwei Deutschland-Finals der „World Amateur Golfers Championship“ (WAGC) im GC Op de Niep stehen die ersten beiden Spieler des „Teams Germany“ fest, die die deutschen Farben beim WAGC- Weltfinale vom 19. bis 26. Oktober 2019 auf der malayischen Insel Borneo vertreten werden. Die drei anderen deutschen Akteure werden beim zweiten Deutschland-Finale ermittelt, das in zwei Wochen am 8. September für die Handicap-Klassen A, B und C im LGC Schloss Moyland ausgetragen wird.
Sieger der Handicap-Klasse F (25,5 bis 36,0) im GC Op de Niep wurde Jan Schröder vom Golfpark Renneshof.

Die Sieger der Handicap-Klasse D

Genau 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die vom Clubpräsidenten Gerhard Olejnik und vom früheren Sportwart Tim von Holdt sowie der Platzbetreiberin Ingeborg Witt mit ihrem Team begrüßt wurden, waren zum Deutschland-Finale der Klassen D (36 Starter), E (44 Starter) und F (20 Starter) im GC Op de Niep angetreten bei ausgezeichneten äußeren Bedingungen: herrliches Wetter, Temperaturen um die 30 Grad und absolute Windstille. Das „roch“ förmlich nach spannenden Runden und hervorragenden Ergebnissen, mit denen die Akteure schließlich nach ihrer Reise über die 18 Bahnen wieder zurück ins Clubhaus kamen.

Sie waren in der Klasse E erfolgreich

Der Club-Service funktionierte ausgezeichnet, die Spielerinnen und Spieler wurde ununterbrochen „auf dem Platz verfolgt“, um sie aufgrund der hohen Temperaturen mit ausreichend Trinkwasser zu versorgen.

Die Besten der Handicap-Klasse F

Am Ende eines langen Golftages gab es freudige Gesichter und enttäuschte Mienen. Am meisten freuten sich natürlich die Sieger, Frank Holecek vom Krefelder GC, und Friedhelm Delsing vom GC Wasserburg Anholt, die sich die begehrten Tickets nach Malaysia sicherten. Frank Holecek kam in seiner D-Gruppe (15,5 bis 20,4) auf 42 Punkte und verwies Daniel Werthman (G&LC Schmitzhof) mit 41 Punkten denkbar knapp auf den undankbaren zweiten Platz. Gemeinsame Dritte wurden Dr. Marina Kolesnik vom GC Intern. Bonn und Masato Ito vom Golfpark Renneshof mit 40 Punkten.

Mit ganz starken 48 Punkten war in der Klasse E Friedhelm Delsing vom GC Wasserburg Anholt nicht zu schlagen, Zweite wurden mit gleichfalls erstklassigen 46 Zählern Achim Lenzen vom GC Wildenrath, Klaus Hox-Beier von WestGolf in Köln und Dieter Zoschke vom GC Arenshorst.