Nach 26 bundesweit ausgetragenen „World Amateur Golfers Championship“ (WAGC)-Qualifikationsturnieren wird es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Siegerklassen D (Handicap -15,5 bis -20,4) und E (-20,5 bis -25,4) ernst, denn beim ersten von insgesamt zwei Deutschlandsfinals am Sonntag (26. August 2018) im GC Op de Niep werden die ersten beiden Starter für das „Team Deutschland“ ermittelt, die zum WAGC-Weltfinale zwischen dem 20. und 28. Oktober 2018 nach Johor/Malaysia fliegen werden – und zwar die Netto-Sieger dieser zwei Handicap-Klasssen D und E. Am Start im GC Op de Niep sind auch die Qualifikanten der Handicap-Klasse F (-25,5 bis -36,0), hier erhält der Sieger wertvolle Sachpreise.
 
Das zweite Deutschlandfinale findet am 9. September 2018 im GC Issum-Niederrhein statt. Hier spielen die Qualifikanten der drei anderen Handicap-Klassen A (Handicap bis -5,4), B (-5,5 bis -10,4) und C (-10,5 bis -15,4) die drei restlichen Teilnehmer für das „Team Deutschland“ aus.