Schon wenige Wochen nach dem 24. Weltfinale der „World Amateur Golfers Championship“ (WAGC), bei dem das deutsche Team in Johor/Malaysia mit dem achten Platz eine hervorragende Platzierung erreicht hatte, laufen die ersten Vorbereitungen für das Jubiläums-Final-Turnier, das vom 19. bis 26. Oktober 2019 wieder in Malaysia ausgetragen wird, dann allerdings auf der Insel Borneo, der drittgrößten Insel der Welt, zwischen Malaysia und Indonesien im südostasiatischen Malaiischen Archipel gelegen.
 
Bis dahin ist es natürlich im wahrsten Sinne des Wortes ein weiter Weg – denn um sich für das aus fünf Akteuren bestehende „Team Germany“ zu qualifizieren, muss man sich erst bei einem der rund 25 bundesdeutschen Turniere qualifizieren. Hierzu sind in den fünf Netto-Klassen Platzierungen unter den ersten Drei erforderlich. Danach steht des „Deutschland-Finale“ an, das Ende August/Anfang September 2019 für die Handicap-Klassen A, B und C im LGC Schloss Moyland und für die Handicap-Klassen D, E und F im GC Op de Niep ausgetragen wird, und die hier Ersten der fünf Handicap-Klassen sichern sich die Teilnahme am WAGC-Weltfinale auf Borneo.
 

So schöne Golfplätze gibt es auf Borneo

„Schon allein Borneo als Austragungsort reizt mich, auch im nächsten Jahr wieder mein Bestes zu geben, um mich zu qualifizieren“, versprach jetzt schon Jan Nowakowski vom GC Stadtwald-Krefeld, eines der fünf diesjährigen Mitglieder des „Teams Germany“ intensive Trainingseinheiten und optimales Turnierspiel, um 2019 erneut dabei zu sein, „das war in Johor eine so eindrucksvolle Veranstaltung, da muss man einfach ein zweites Mal hin!“
 
Nach dem derzeitigen Terminplan beginnen die bundesdeutschen Qualifikationsturniere am 7. April 2019 mit dem „offenen Turnier“ im Golf- und Land Club Schmitzhof, danach folgt am Ostermontag (22. April 2019) das offene Turniere im GC Schloss Haag. Dann geht es im wahrsten Sinne des Wortes Schlag auf Schlag weiter. Den vorläufigen Terminplan finden Sie hier.