Mit Spannung und großer Erwartung auf eine sportliche Herausforderung tritt das deutsche Team am 25. Oktober die Reise zum Weltfinale nach Durban an. Nach dem langen Flug über Dubai checkte das Team am Abend des 26. Oktobers im Hotel ein. Schon am nächsten Morgen nach dem Frühstück um 6.00 Uhr ging es zu den Proberunden. Der Wettergott hielt sich an den ersten 2 Tagen sehr zurück und bescherte den Spielern erschwerte Bedingungen mit Regen und Wind. Doch pünktlich zum 1. Wettspieltag ließ sich die Sonne blicken und das Wetter wurde von Tag zu Tag schöner.

Das Turnier wurde wie in den Vorjahren auf 4 verschiedenen Plätzen gespielt: Das deutsche Team fand sich nach den ersten beiden Wettspieltagen auf Platz 21 (von 25 Nationen) wieder. Es mußte eine Steigerung erfolgen. Aber schon jetzt schien der 10. Platz vom Vorjahr außer Reichweite. Ein kleiner Trost – Spanien als Vorjahres-Vizemeister lag noch hinter uns. Es waren alle gefordert und die Steigerung war dann doch möglich: es wurde allerdings ein am Ende enttäuschender 19. Platz! Das Trostpflaster: unser Team hatte Spanien hinter sich gelassen.

Dennoch ein Lichtblick: Frank Heuveling konnte sich vor der letzten Runde auf einen Podestplatz verbessern, viel dann leider auf den 8. Rang zurück.

Es gab aber auch ein Highlight: Valentin Savelsberg, gestartet in der Handicap-Klasse 0 – 5, begann das Turnier verhalten mit gleichmäßigen Runden, um in der letzten Runde mit einer 65! im Durban Country Club (immerhin Austragungsort von 17. South African Open) Amateur World Champion zu werden und den immer führenden Südafrikaner mit 2 Schlägen Rückstand auf den 2. Platz zu verweisen. Gratulation an Valentin, der unserem Team einen mehr als tröstenden Abschluß bescherte. Diese Trophäe des WGC Champions geht bereits zum 2. Mal nach Deutschland, nachdem Susanne Dieners diesen Titel schon einmal 2011 gewinnen konnte!

Die einzelnen Ergebnisse:

Team South Africa Sieger World Golfers Championship 2013!
Team Indonesia 2. Platz World Golfers Championship 2013
Team Deutschland 19. Platz World Golfers Championship 2013
Valentin Savelsberg World Champion und Sieger in der Handicap-Klasse 0 -5
Jan Philippsen 23. Platz in der Handicap-Klasse 6 – 10
Paul Mackes 18. Platz in der Handicap-Klasse 11 – 15
Frank Heuveling 8. Platz in der Handicap-Klasse 16 – 20
Cordula Cox 23. Platz in der Handicap-Klasse 21 – 25

Im gleichzeitig stattfindenden „World Golfers Invitational“-Turnier konnte Frank Holeczek eine stattliche Trophäe für einen 3. Platz in seiner Handicap-Klasse gewinnen. Die komplette Ergebnisliste: www.worldgolfers.com

Wenn auch der sportliche Erfolg für das Team nicht befriedigend war, so waren doch die Erlebnisse und Bekanntschaften mit Menschen aus uns fremden Ländern und Kulturen eine einmalige Bereicherung: nach der wieder einmal sehr stimmungsvollen Abschlußfeier – moderiert von Dale Hayes (in den 60iger Jahren sehr erfolgreicher südafrikanischer Tourspieler) – wurde Abschied genommen von den neu gefundenen Freunden aus aller Welt. Der Gedanke des World Golfers Championship „Sports promotes Friendship“ von der schwedischen Eishockey-, Fußball- und Golf-Legende Sven Tumba vor 19 Jahren gegründet wurde wieder „gelebt“.

Fotogalerie

1/12
Ankunft am Flughafen in Durban
Ankunft am Flughafen in Durban
Unser World Golf Champion:
Valentin Savelsberg (Krefelder Golfclub)
Unser World Golf Champion: Valentin Savelsberg (Krefelder Golfclub)
Das deutsche Team
Das deutsche Team
Das Team bei der Siegerehrung
Das Team bei der Siegerehrung